Roter Stern Flensburg
http://www.roter-stern-flensburg.de/uploads/images/content_header/rsfstart.jpg

News

Zabihullah-Hakimi-Cup

23. Juni 2015

Wir, der Rote Stern Flensburg e.V., möchten uns bei euch bedanken. Damit sind all die Menschen gemeint, welche sich in irgendeiner Weise an dem Zabihullah-Hakimi-Cup bzw. der Soliparty vom 10.01.2015 beteiligt haben.

Nun liegt das ganze schon ein paar Wochen zurück und wir hatten ein wenig Zeit alles einmal gründlich zu reflektieren.

 

Zunächst noch einmal eine kurze Erläuterung zum Namen des Turniers. Zabihullah Hakimi ist ein Geflüchteter aus Afghanistan, der bis zu seiner Rückschiebung nach Belgien für einige Zeit beim Roten Stern Flensburg gespielt hat. Er soll stellvertretend für diejenigen Menschen stehen, welche von den Dublin Gesetzen und allgemein der restriktiven und repressiven Asylpolitik der Europäischen Union betroffen sind.

 

Doch nun zum Turnier. Die äußeren Rahmenbedingungen waren einfach klasse. Der Austragungsort für den Zabihullah-Hakimi-Cup war kein anderer als die Fördehalle, welche mit ihren über 2000 Sitzplätzen die zweitgrößte Halle Flensburgs ist. Die eine Seite der Halle wurde mit mehreren Transparenten behängt, sodass ein wenig Stadionfeeling aufkam. Auch an anderer Stelle wurde das rein Sportliche ergänzt. So gab es einen Infotisch, welcher Material über das Thema Geflüchtete und die Arbeit mit ihnen bereitstellte und zwei Tische an denen Klamotten mit verschiedensten politischen Aufdrucken angeboten wurden. Musik, leckeres Essen und Trinken rundeten das Rahmenprogramm schließlich ab. 

Der Turnierstart selbst war etwas holprig, da dank des schlechten Wetters einige Teams mit deutlicher Verspätung ankamen. Trotz der zum Teil doch weiten bzw. lang dauernden Anfahrtswege, war von Ermüdungserscheinungen nichts zu merken. Es kam zu vielen spannenden Begegnungen in denen auch fußballerisch gezaubert wurde. Schließlich erwies sich der Rote Stern Flensburg in der mit ca. 250 Menschen gefüllten Halle doch als nicht ganz so guter Gastgeber; das Finale wurde zwischen den beiden Teams des Roten Stern Flensburgs ausgetragen. Erst das Elfmeterschießen sorgte für die Entscheidung zugunsten des ersten Teams des Roten Stern Flensburgs.

 

Damit war der erste Teil des Tages zu Ende und es konnte eine erste positive Zwischenbilanz gezogen werden.

 

Teams:

1. Roter Stern Flensburg 1

2. Roter Stern Flensburg 2

3. Roter Stern Kickers Ahrensburg

4. Roter Stern Lübeck

5. SC Sternschanze 4

6. Rödemisser SV

7. SG Nordangeln

8. Frisch auf Burgflens

9. Turbine Münzviertel

10. Team Hafermarkt

 

 

 

Die anschließende Soliparty im Wohnprojekt „Hafermarkt“ und in der Kollektivkneipe „Die Ganze Bäckerei“ wurde ein voller Erfolg. Obwohl das Wetter zum Abend hin nicht unbedingt besser wurde, waren beide Veranstaltungsorte gut besucht. Für die musikalische Begleitung, an diesem besagten Tag, sorgten unter anderem die Bands Goodbye Jersey, Mess//age und Panzerband, sowie einige DJ’s, die mit dafür verantwortlich waren, dass bis in die frühen Morgenstunden ausgiebig gefeiert wurde.

 

Kurz und knapp:

Der Tag war von unserer Seite aus einfach GEIL.

Es kamen 3565,00 Euro an Spenden zusammen von denen die Hälfte an den FC Lampedusa und die andere Hälfte für Geflüchtete und Antirassistische Arbeit in Flensburg gehen.

 

 

Also noch Mal:

Vielen DANK an euch alle und wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!!!

 

Roter Stern Flensburg e.V.

 

Kategorie: Fussball
Erstellt von: Hannes