Roter Stern Flensburg
http://www.roter-stern-flensburg.de/uploads/images/content_header/rsfstart.jpg

News

Spielbericht: Testspiel RSF I vs. VfB Schuby II

25. März 2015
Als Ausgleich für das spielfreie Wochenende trat Roter Stern Flensburg beim Tabellensechsten der Kreisklasse A2, VfB Schuby II, zu einem Testpiel an. In der Anfangsphase lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch, allerdings ohne zwingende Torchancen. Roter Stern spielte von Anfang an ein Angriffspressing, das mit zunehmender Spieldauer die Schubyer zu Fehlern zwang. Aus dieser Taktik heraus, erzwangen die "Roten Sterne" das 1:0 durch Andreas Schmale. Vorbereiter war Torge Kubjuhn, der sich wenig später bei seinem Teamkollegen bedankte, in dem er auf Andreas Schmale passte und dieser ohne Mühe am Torwart vorbei zum 2:0 einschob. Aus einer tollen Kombination heraus folgte das 3:0 (Torge Kurbjuhn). Philipp Bertelt erhöhte auf 4:0, bevor die Gastgeber zum Anschlusstreffer kamen. Torge Kurbjuhn stellte mit seinem dritten Treffer den 5:1 Pausenstand her.
 
In der zweiten Halbzeit kontrollierte der Rote Stern das Geschehen komplett und erarbeitete sich weiterhin sehr gute Tormöglichkeiten. Die Viererkette des RSF stand sicher und das Aufbauspiel über die Viererkette war passgenau. VfB Schuby II gelang es nicht die Gästeabwehr unter Druck zu setzen. Weiter ging es mit dem Torreigen, als Tamrat Mekebo gleich zwei Spieler stehen ließ und den Ball mit einem sehenswerten Dropkick zum 6:1 einnetze. In der Schlussphase war Roter Stern erneut erfolgreich, als ein Foul an Tamrat Mekebo im Strafraum den 7. Treffer verhindern sollte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Lennard Wencke sicher zum 7:1 Endstand.
 
"Die gute Einstellung der Mannschaft und die hohe Konzentration in allen Mannschaftsteilen war das Rezept für eine am Ende einseitige Partie, bei der Schuby allerdings nie aufsteckte und bis zum Schluss versuchte dagegen zu halten. Beim Roten Stern greifen so langsam die Mechanismen der trainierten und geforderten Spielvariante ( Pressing und hohe Dynamik im Spielaufbau )", fasste RSF-Coach Rainer Judick das Spiel zusammen.
Kategorie: Fussball
Erstellt von: Cord